Anke Lüneburg

Anke Lüneburg

Fünf Fragen an die Geschäftsführerin der Ostseefjord Schlei GmbH:

Anke Lüneburg, Geschäftsführerin der Ostseefjord Schlei GmbH
Anke Lüneburg, Geschäftsführerin der Ostseefjord Schlei GmbH
  • LzdM: Frau Lüneburg – was ist das besondere an der Region Ostseefjord Schlei?
    Anke Lüneburg: Charmante Dörfer, kleine Städte und ganz viel Natur. Hier an der längsten deutschen Förde trifft die Welt des „Landarztes“ auf die Welt der Wikinger. Besonders machen diese Region die „drei von der Schlei“: Kappeln, die maritime Stadt, Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands und Schleswig, die faszinierende Kulturstadt.

  • LzdM: Was schätzen Sie am LzdM?
    Anke Lüneburg: Das Schöne an dem LzdM ist die Verbindung zwischen Nord- und Ostsee. Wer an diesem Lauf teilnimmt, sei es als Läufer oder als Zuschauer, kann das Urlaubsland zwischen den Meeren und die Region am Ostseefjord Schlei auf besondere Weise erleben. Die Vielseitigkeit der Stecke macht die Veranstaltung reizvoll, man kommt vorbei an den Wallanlagen der Wikinger, läuft zum Teil mit einem herrlichen Blick auf die Schlei und endet schließlich am feinsandigen Strand von Damp – das klingt doch schon ein wenig wie Urlaub, oder?

  • LzdM: Die Ostseefjord Schlei GmbH ist Partner des LzdM. Wie sieht diese Partnerschaft aus?
    Anke Lüneburg: Wir unterstützen den LzdM seit Jahren. Unter anderem werben wir für den Lauf auf unserer Website www.ostseefjordschlei.de, in unserem Newsletter, den TourismusService-Standorten und natürlich auf Facebook.

  • LzdM: Sind Sie schon einmal mitgelaufen bzw. laufen Sie selbst mit?
    Anke Lüneburg: Nein, ich selbst bin noch nie mitgelaufen. Aber vor einigen Jahren haben wir es mal geschafft, ein Ostseefjord Schlei Team aufzustellen. Das ist in diesem Jahr nicht gelungen. Aber immerhin – unsere Marketingleiterin läuft mit.

  • LzdM: Was wünschen Sie sich für den LzdM?
    Anke Lüneburg: Gutes Wetter, viele Besucher und natürlich, dass viele der Läufer die Region um den Ostseefjord Schlei kennenlernen und einmal als Urlauber oder Tagesgäste wiederkommen.